Hier finden Sie die wichtigsten Information rundum die Photovoltaik.

Die folgenden Seiten sollen Ihnen einen Einblick in die Materie gewähren um Ihnen bei Entscheidungen zu helfen, oder um eventuell vorhanden Angebote besser zu verstehen.

Der Einspeisetarif für Photovoltaik ist in den letzten Jahren deutlich gesunken, trotzdem ist eine PV-Anlage nach wie vor auch aus wirtschaftlicher Sicht sehr interessant.

Dank der Förderungen konnten die Fertigungstechnologien von Photovoltaik Modulen optimiert und weiterentwickelt werden. Durch die Massenproduktion konnten die Preise so stark gesenkt werden, dass sich in nur wenigen Jahren die Anlagenkosten halbiert haben und eine Photovoltaikanlage heutzutage für jedermann leistbar ist.

Durchschnittlich passen auf 10 qm Dachfläche ca. 1,5 kWp Photovoltaik Module.

Eine 5 kWp PV Anlage

  • benötigt ca. 33 qm Fläche,
  • liefert pro Jahr ungefähr die Energiemenge die ein durchschnittliches Einfamilienhaus verbraucht,
  • ist in der Regel in ein bis zwei Tagen montiert,
  • kostet ohne Förderungen im Schnitt zwischen € 6.000.- und € 10.000.- (je nach örtlichen Gegebenheiten und Wahl der Komponenten) und
  • produziert bei aktuellem erhöhtem Einspeisetarif einen Ertrag von knapp € 1.000 / Jahr.


Begriffserklärungen und Abkürzungen:

diffuses Licht: Ist der Anteil vom Licht der erst durch Reflexion auf das Modul trifft. Zum Beispiel bei Bewölkung wird das Licht erst an vielen Wasserteilchen reflektiert.

kWh: Kilowattstunden; Einheit für die elektrische Energie.

kWp: Kilowatt peak. Ist die angegebene Leistung einer PV-Anlage.

Modul: siehe ´Zelle´

PV: Photovoltaik

Solarteur: Anlagenerrichter

String: Serienschaltung von mehreren Modulen

Tracker: Ein Tracker ist der Teil des Wechselrichters, der den optimalen Arbeitspunkt der angeschlossenen Module sucht.

Zelle: Eine Photovoltaik Zelle verwandelt mittels photovoltaischen Effekt die Energie der Sonne in elektrische Energie. Mehrere Zellen werden zu einem Modul verkapselt.

 

Joomla Template by Joomla51.com